Sehenswürdigkeiten-Berlin.de > Tauentzienstraße

 

Tauentzienstraße, Berlin

Tauentzienstrasse 1, 10789 Berlin-Charlottenburg



Benannt nach einem preußischen General zählt die Tauentzienstraße (iim Volksmund auch Der Tauentzien genannt) zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Berlins. Als Einkaufsstraße gestaltet, bietet sie zentral gelegen in der Berliner City West vielfältige Möglichkeiten zum shoppen und flanieren, mehrere namhafte Modehäuser haben hier ihren Standort. Wer sich in dieser Straße eine Wohnung mieten möchte, muss über ausreichend finanzielle Mittel verfügen.

Der Eingang des größten Warenhauses Kontinentaleuropas KaDeWe befindet sich an der Tauentzienstraße, neben anderen Geschäften vieler verschiedener Firmen. Wer auf der Tauentzienstraße einen Einkaufsbummel plant, sollte Geld und Zeit mitbringen, denn die Vielfalt der angebotenen Waren überrascht selbst die Berliner immer wieder aufs Neue. Die Straße ist die am meist besuchte Shoppingmeile der Hauptstadt. Eine Sehenswürdigkeit bei der das Einkaufen zum Erlebnis wird.

Bunte Mischung aus spannender Geschichte und Kultur Berlins erleben. Auf der


Die Tauentzienstraße in Berlin-Charlottenburg öffentliche Verkehrsanbindung:

mit der S-Bahn: S5, S7, S75, S9
mit der U-Bahn: U1, U2, U3
mit dem Bus: M19, M29, M46, N1, N2, N3

Eintritt / Besichtigung: ohne Entgelt, stets frei zugänglich.

 
 
Entfernung zu den Bahnhöfen, Flughäfen und zur Messehalle (Luftlinie):

ZOB  ~ 4.0km

HBF  ~ 3.2km

TXL  ~ 6.6km

SXF  ~ 17.9km

CCB  ~ 4.7km


 
Einige Hotels in der Umgebung:  

  

Hotel Frühling am Zoo
Kurfürstendamm 17, 10719 Berlin

Hotel Augusta
Fasanenstr. 22, 10719 Berlin

Pullman Schweizerhof
Budapester Str. 25, 10787 Berlin

Mark Hotel
Meinekestr. 18/19, 10719 Berlin

 

Touristeninformationen vor Ort  
 ~ 600 m.   ~ 600 m.
Rankestraße 1, an der Ecke zum Kurfürstendamm
◦ Tourist Infos ◦ Beratung ◦ Ticket- und Hotelbuchung
Apr-Okt: tägl. 10-18 Uhr,  Nov-Mrz: tägl. 10-16 Uhr
 

 

 
 

Kürz und bündig zur Tauentzienstraße: 
 

In den 1860er Jahren entworfen und um 1890 als eine Wohnstraße angelegt.

Mit der Erbauung des Kaufhauses des Westens im Jahr 1907 entwickelte sich "Der Tauentzien" zunehmend zu einer Geschäftsstraße.

Zwischen Wittenberg- und Breitscheidplatz gelegen stellt Tauentzienstraße quasi die Verlängerung des Ku'damms dar und ist eine der meistfrequentierten Sehenswürdigkeiten in Berlin.

Bekannte Persönlichkeiten lebten (zeitweise) in der Tauentzienstraße, darunter die spätere Schauspielerin und Sängerin Marlene Dietrich, die Schriftsteller Clara & Hermann Sudermann, der Maler-Expressionist Emil Nolde, der Politiker und Träger des Friedensnobelpreises Gustav Stresemann.

Unzählige namhafte Kaufhäuser, Boutiquen und Stores sind hier zu finden. Die Straße ist ein Symbolbild für die grenzenlose Shopping-Welt.

 
 


Für Sehenswürdigkeiten-Berlin.de gelten verbindlich die Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Impressum


'Sehenswürdigkeiten-Berlin.de' bemüht sich um neutrale und korrekte Angaben zur Tauentzienstraße und zu Hotels in Berlin Charlottenburg, übernimmt dennoch keine Gewähr für die Fehlerfreiheit der herausgebrachten Berichte.