Sehenswürdigkeiten-Berlin.de > Alte Nationalgalerie 

 

Alte Nationalgalerie, Berlin

Bodestraße 1-3, 10178 Berlin-Mitte



Die Alte Nationalgalerie gehört zum Ensemble der Museumsinsel in Berlin, die von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde.
Das Kunstmuseum entstand in den Jahren 1867 bis 1876. Im Jahr 2001 wurde sie nach einer umfassenden Restaurierung in neuer Schönheit wiedereröffnet. Die Alte Nationalgalerie ist historisch bedeutende Sehenswürdigkeit und zählt in ihrer Architektur zu den berühmtesten Museumsgebäuden des neunzehnten Jahrhunderts.

Kunst beginnend im neunzehnten Jahrhundert bis in die jetzige Zeit wird in der Galerie dargeboten. Die Ausstellung der Alten Nationalgalerie präsentiert neben Skulpturen vor allem Gemälde des neunzehnten Jahrhunderts, wie die von Caspar David Friedrich weiter über die Impressionisten Frankreichs bis hin zu Fresken Nazarener, welche in Rom tätig waren.

Aus der Sammlung der Nationalgalerie Berlin präsentiert das Kunstmuseum die bedeutendsten Kunstwerke des neunzehnten Jahrhunderts. Dazu zählen Werke der beginnenden Moderne, des französischen Impressionismus, des Klassizismus, des Biedermeiers und der Romantik. Einige der berühmtesten Kunstwerke sind zum Beispiel „Eisenwalzwerk“ von Adolph von Menzel, „Der Mönch am Meer“ von Caspar David Friedrich, und von Bildhauer Johann Gottfried Schadow „Prinzessinnengruppe“. Das Ebenfalls von Schadow 1790 erschaffene Grabmal des Grafen Alexander von der Mark aus Marmor befindet sich u.a. in der dritten Etage.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten unterhaltsam erleben auf einer geführten



Die Alte Nationalgalerie in Berlin-Mitte - öffentliche Verkehrsanbindung:

mit der Tram: M1, 12. 'Am Kupfergraben'
mit dem Bus: 100, 200.  'Lustgarten'

Eintritt / Besichtigung: gebührenpflichtig,  Eintrittskarte.
Fr.-Mi.: 10-18 Uhr;  Do.: 10-20 Uhr

 
 
Entfernung zu den Bahnhöfen, Flughäfen und zur Messehalle (Luftlinie):

ZOB  ~ 8.1km

HBF  ~ 2.0km

TXL  ~ 8.2km

SXF  ~ 17.2km

CCB  ~ 8.9km


 
Einige Hotels in der Umgebung:  

  

Hotel Alexander Plaza
Rosenstraße 1, 10178 Berlin

Leonardo Hotel Berlin Mitte
Bertolt Brecht Platz 4, 10117 Berlin

Hotel 38
Oranienburger Str. 38, 10117 Berlin

Maritim proArte Hotel Berlin
Friedrichstraße 151, 10117 Berlin


 

  

 

Touristeninformationen vor Ort  
 ~ 900 m.   ~ 1,2 km.
Panoramastr. 1a. Im Fernsehturm
◦ Tourist Information ◦ Beratung ◦ Tickets, Hotelbuchung 
Mo.-So. 10–16 Uhr

 

 
 

Kürz und bündig zur Alten Nationalgalerie:
 

Der architektonische Grundgedanke der Alten Nationalgalerie stammt von den Preußens König Friedrich Wilhelm IV.

Im 2. Weltkrieg wurde das Gebäude vielfach durch Bomben beschädigt.
Zu Beginn des Krieges konnte jedoch die Sammlung durch Evakuierung in den Berliner Flaktürmen bzw. die Salz-/Kalibergwerke sicher untergebracht und gerettet werden.

Nach Kriegsende wurde das Gebäude zügig wiederaufgebaut und bereits nach wenigen Jahren konnten Teile des Gebäudes den Besuchern zugänglich gemacht werden.

Die Alte Nationalgalerie als Teil der UNESCO-Weltkulturerbe ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Berlin.

Die Alte Nationalgalerie verwahrt rund 2 Tausend Gemälde und genau so viele Skulpturen.

 
 


Für Sehenswürdigkeiten-Berlin.de gelten verbindlich die Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Impressum


'Sehenswürdigkeiten-Berlin.de' bemüht sich um fehlerfreie und sachliche Angaben zur Alten Nationalgalerie und zu Hotels in Berlin Mitte, übernimmt dennoch keine Garantie für die Richtigkeit der hier publizierten Informationen.